Zur barrierefreien Version wechseln
Berlin
Freiburg
Leverkusen
Cottbus
Heidelberg
Frankfurt
Tübingen
Erlangen
Jülich
Dortmund
Jena
Potsdam
Hildesheim
Braunschweig
Mannheim
Hannover
Heilbronn
Walldorf
Gießen
Bochum
München
Magdeburg
Essen
Marburg
Stuttgart
Aachen
Darmstadt
Dresden
Augsburg
Greifswald
Düsseldorf
Hamburg
Regensburg
Wuppertal
Mainz
Göttingen
Ulm
Bonn
Halle
Kiel
Köln
Leipzig
Lübeck
Münster
Würzburg
Rostock
Saarbrücken
Homburg

Medizininformatik in Deutschland

home
close
close

DIFUTURE: Multiple Sklerose - Patientendaten nutzen, Therapien optimieren

DIFUTURE: Multiple Sklerose - Patientendaten nutzen, Therapien optimieren

HiGHmed: Herzschwäche besser behandeln – Betroffene als Forschungspartner

HiGHmed: Herzschwäche besser behandeln – Betroffene als Forschungspartner

MIRACUM: Gemeinsam gegen COPD und Asthma

MIRACUM: Gemeinsam gegen COPD und Asthma


SMITH: Digitale Assistenz am Krankenbett

Abbildung Video Daten gemeinsam nutzen

Die Medizininformatik-Initiative des BMBF – erklärt in 3 ½ min

Abbildung Video Daten gemeinsam nutzen

Mit rund 160 Millionen Euro fördert das BMBF von 2018 bis 2021 die digitale Vernetzung von Universitätskliniken und Forschungseinrichtungen. Der Animationsfilm zeigt, wie die Medizininformatik dazu beitragen wird, Krankheiten besser zu verstehen und wirkungsvoller zu behandeln. © BMBF

So funktioniert die Ein­willigung zur Daten­nutzung für die medizinische Forschung

Abbildung Video »So funktioniert die Einwilligung zur Datennutzung«

Voraussetzung für das Forschen mit Daten ist die informierte Einwilligung der Patientinnen und Patienten in die Nutzung ihrer Daten. Wie funktioniert das genau? Wie lange werden die Daten gespeichert und wer darf sie nutzen? Wie wird der Datenschutz sichergestellt und was passiert bei einem Widerruf? © BMBF